3F-Filippi
Social Network
Sprachen
my3F
Kontakte
Firma
Produkte
Projekte
Download
Infopoint
Suche
Social Network
Sprachen
my3F
Kontakte
Infopoint
Beleuchtungsprojekt
Berechnung des Raumindex K

a
Länge

b
Breite

hu
Höhe der Leuchte über Nuztebene

Nach der Bestimmung des Raumindex K den Raumwirkungsgrad U aus dem Feld 8 des jeweiligen lichttechnischen Datenblattes in Abhängigkeit der Reflektionsgrade der Raumbergrenzungsflächen entnehmen.
Reflektionsgrade, siehe untenstehende Tabelle.
Berechnung des Gesamt-Lichtstroms Lm ges.

E
Mittlere Nennbeleuchtungsstärke in Lux in Abhängigkeit von der Sehaufgabe.

A
Fläche des Raumes in m2.

Rw
Raumwirkungsgrad.

V
Verminderungs-/Wartungsfaktor.

Der Wartungsfaktor in Abhängigkeit der Verschmutzung des Raumes wird im Feld 5 des jeweiligen lichttechnischen Datenblattes und in den untenstehenden Diagrammen der Kategorien I, II, III, IV, V, VI angegeben.
Die Lichtstromabnahme ist aus dem untenstehenden Diagramm zu entnehmen.
Berechnung der Anzahl (N) der erforderlichen Leuchten

Lm Leu.
Gesamt-Lichtstrom der Lampen einer Leuchte.
Gleichmäßigkeit der Beleuchtungsstärke

Zur Erzielung einer guten Gleichmäßigkeit der Beleuchtungsstärke sollten die im Feld 2 des jeweiligen technischen Datenblattes angegeben Leuchtenabstände in X (Dl) und Y (Dt) nicht überschritten werden.
Reflektionsgrade in % von Farben und Materielen (Decke max. 85 %; Wände max. 50 %; Boden max. 30 %)
Wartungsfaktoren in Abhängigkeit von der Leuchtenverschmutzung und der Lampenalterung